News
Erfolgsprojekt „Retten macht Schule“: Wiederbelebungskurse nun im Lehrplan verankert
 

Contexo übernimmt eine Patenschaft für die Ausbildung von Schülern im Rahmen des Projektes Retten macht Schule

Der Schulausschuss der Kultusministerkonferenz der Länder hat beschlossen, dass Wiederbelebungskurse fest in den Unterricht siebter Klassen gehören. Die Björn Steiger Stiftung hat maßgeblich zu dieser Entscheidung beigetragen, indem sie schon seit 2007 mit „Retten macht Schule“ Übungspuppen und Unterrichtsmaterial Schulen zur Verfügung stellte. Auch die Forderung seitens der Stiftung, dass Wiederbelebungskurse in den Unterricht aufgenommen werden sollen, wurde stetig an die Kultusminister der Länder herangetragen. Wissenschaftlich unterstützt wurde die Kampagne von Dr. med. Gernot Rücker und seinem Team der Universität Rostock. Hier wurde ermittelt, dass Siebtklässler körperlich und psychisch in der Lage sind Wiederbelebungsmaßnahmen durchzuführen.

https://www.steiger-stiftung.de/

 
Medizin & Technik April 2013
 

Medizin & Technik Ausgabe 02/13

Automatisierung: So funktionieren Kooperationen

In Zukunft gemeinsam

Automatisierer und Medizintechniker sind gar nicht so unterschiedlich. Zumindest die Chancen und Hindernisse bei der Anbahnung von Kooperationen werden ähnlich bewertet. Von einer erfolgreichen Partnerschaft profitieren am Ende beide.

 
ELSA-Studie "Neuer Antrieb für Hightech-Branchen" 29.01.2013
 

BioRegio STERN präsentiert Studie „Neuer Antrieb für Hightech-Branchen“:

Branchenübergreifende Kooperationen funktionieren – mit den richtigen Schnittstellen

 

Die BioRegio STERN Management GmbH hat mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH WRS eine große Unternehmensbefragung zum Thema Kooperationen zwischen Life-Sciences und Engineering & Automation durchgeführt. Die „ELSA-Studie“ liegt nun vor und wurde gestern, am 29. Januar 2013, auf dem Stuttgarter Fernsehturm erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Interview mit Jürgen Müller können Sie hier Downloaden, die vollständige Pressemeldung finden Sie unter: ELSA-Studie "Neuer Antrieb für Hightech-Branchen"

 
BioRegio STERN INPUT-Interview 26.04.2012
 

INPUT-Interview mit Contexo-Geschäftsführer Jürgen Müller über automatisierte Produktionsanlagen für den Bio- und Medtech-Sektor.

26.04.2012 | Mit Kugelschreibern fing es an.Seit Beginn der 1980er Jahre setzt die Contexo GmbH – damals ...

http://www.bioregio-stern.de

 
DeviceMed März 2012
 

Alle 20 Sekunden entsteht ein Minilabor

Herzstück eines neuen Diagnosesystems ist eine Kunststoff-Kartusche. Sie besteht aus 94 Einzelteilen und stellt damit eine komplexe Herausforderung für die Planung der erforderlichen Montageanlage dar

 
Reutlinger Generalanzeiger vom 15.10.2011
 

Fighting infectious diseases

A milestone for the Neckar-Alb region – and crucial for all patients suffering from an infectious disease. Curetis AG in Holzgerlingen officially opened its new production plant at the premises of Joma Polytec in Bodelshausen. This new machine produces plastic cartridges used for the fast diagnosis of infectious diseases. Until now, it took one to three days until results were available. With the new system, a diagnosis can be made within four hours! And there is more: In the mini-lab, the patient sample can also be tested for resistance to antibiotics. Currently, 17 pathogens and 22 resistances to antibiotics can be detected. "We have developed a new weapon to fight infectious diseases" says Oliver Schacht, chairman of Curetis AG.

The production plant cost 5m Euro and was manufactured by Contexo GmbH. Curetis AG first contacted Contexo GmbH at the state trade fair 2009 in Stuttgart. The new machine was delivered after less than one year...

Excerpt of article published in "Reutlinger Generalanzeiger", 15/10/2011